In diesem Beitrag erfährst du, mit welchen Kosten du wirklich für Work & Travel in Austra­lien rechnen musst und wie viel Geld du einpacken solltest.


Work and Travel Austra­lien Kosten: Vor der Abreise

Das Teuerste: Der Flug nach Austra­lien

Je Nach Abflugort, Airline und Reisezeit wird dich der Flug nach Austra­lien etwa 700-1200 Euro kosten. Ich würde dir empfehlen deinen Flug so früh wie möglich zu buchen und die Preise über mehrere Wochen zu beob­achten.

Mit Momondo als Flug­such­ma­schine habe ich bisher nur gute Erfah­rungen gemacht.

So findest du günstige Flüge: Günstige Flüge finden: 10 groß­ar­tige Tipps für Welten­bummler + Beispiel


Kosten Austra­lien Work and Travel: Das Working-Holiday-Visum

Das Work & Travel Visum (417) für Austra­lien liegt derzeit bei 450 AUD (276 Euro – stand September 2018).

Auf der Website von homeaffairs.gov.au kannst du das Visa direkt bean­tragen. In der Regel erhälst du innerhalb weniger Stunden eine Bestä­ti­gung.


Work and Travel Kosten: Nachweis über finan­zi­elle Mittel

Aktuell musst du bei der Einreise nach Austra­lien mindes­tens 5000 AUD (3070 Euro – Stand September 2018) finan­zi­elle Mittel bei dir haben und im Falle einer Kontrolle auch vorweisen können. Dafür genügt ein einfacher Konto­auszug, der nicht älter als 4 Wochen sein sollte.

Ich kann dir jedoch aus Erfahrung sagen, dass so gut wie niemand danach gefragt bzw. kontrol­liert wird. Ich bin mit 2200 Euro einge­reist und hatte keine Probleme. Trotzdem macht es Sinn, diesen Betrag auf dem Konto zu haben – du weißt nie, was in den ersten Wochen passiert und wie lange die Jobsuche in Anspruch nimmt!


Die richtige Auslands­kran­ken­ver­si­che­rung für Work and Travel

In Austra­lien solltest du natürlich versi­chert sein – ist soweit ich weiß nicht verpflich­tend, macht aber Sinn! Ich selbst habe mich damals für die Hanse­Merkur* entschieden, mit der ich gute Erfah­rungen gemacht habe. Mir wurden insgesamt knapp 350 Euro für Medi­ka­mente und Arzt­be­suche erstattet, problemlos und meist innerhalb einer Woche.

Eine Auslands­kran­ken­ver­si­che­rung für Austra­lien kostet dich etwa 1€ bis 1,50€ täglich / 30€ bis 45€ im Monat.


Wichtige Dokumente für Austra­lien

Daran solltest du denken (falls noch nicht vorhanden):

  • Reisepass (37,50 Euro | ab 24 Jahren 60 Euro – Stand September 2018)
  • Inter­na­tio­naler Führer­schein (ca. 15-20 Euro)

(Optional) Grund­aus­stat­tung & Backpack für Austra­lien

Wenn du schon einen Rucksack hast bzw. alles Andere, fallen diese Kosten für dich natürlich weg. Ich empfehle auf meinem Blog grund­sätz­lich nur Dinge, die ich selbst nutze und von denen ich überzeugt bin. Den Rucksack sehe ich z.B. als lang­fris­tige Inves­ti­tion.


Work & Travel: Unter­halts­kosten und Unter­künfte in Austra­lien

Der größte Kosten­fresser sind die laufenden Kosten, die je nach den eigenen Ansprü­chen sehr deutlich variieren können. Meine Erfahrung: Ich habe nie mehr als 1200 AUD pro Monat benötigt, das entspricht etwa 740 Euro (Stand September 2018) – Lebens­mittel, Unter­kunft, Transport usw. inbe­griffen.


Work and Travel Kosten: Die Hostels in Austra­lien

Hostels liegen meist bei 18-25 AUD pro Nacht,  das entspricht derzeit ca. 11€ bis 15€. In Städten wie Perth oder Sydney können es aber auch mal ein paar Euro / Dollar mehr sein.


Weitere Über­nach­tungs­mög­lich­keiten: Shared House / Shared Flat

Neben Hostels gibt es noch soge­nannte „Shared Houses / Flats“, die sich besonders dann anbieten, wenn du lang­fristig (länger als 4 Wochen) an einem Ort bleiben wirst, z.B. aufgrund eines Jobs. Mieten von 100 bis 150 AUD (ca. 60-90 Euro) sind pro Woche üblich, je nach Lage und Ausstat­tung natürlich. In Carnarvon, West­aus­tra­lien habe ich sogar mal nur 80 Dollar bezahlt.


Austra­lien Kosten: AirBNB kann sich lohnen!

AirBNB ist für Back­pa­cker eigent­lich unin­ter­es­sant – außer du reist mit Beglei­tung, dann teilen sich nämlich die Kosten. Dadurch zahlt ihr im besten Fall weniger als das güns­tigste Zimmer eines Hostels (eigene Erfahrung).

☞ Übrigens: Wenn du dich über meinen Link* bei AirBNB anmeldest, bekommst du direkt 25 Euro Rabatt auf deine erste Buchung ab 65 Euro!


Günstig bzw. kostenlos in Austra­lien über­nachten: Im Auto schlafen

Ist zwar nicht gern gesehen, funk­tio­niert aber trotzdem. Besonders eignen sich ruhige Gegenden außerhalb der Groß­städte. Wichtig: Vorher infor­mieren, um mögliche Fines / Strafen zu vermeiden!


Work and Travel Kosten: Lebens­mit­tel­preise in Austra­lien

Auf den Webseiten von Wool­worths oder Coles kannst du die aktuellen Preise checken, um einen groben Überblick zu bekommen. Besonders hilfreich, wenn du Lebens­mit­tel­all­er­gien hast, weil es im Netz dazu kaum gute Preis­bei­spiele gibt.

In den Super­märkten vor Ort vaarieren die Preise dann nochmal, besonders bei Obst und Gemüse, das aus der Region kommt. Beispiel­preise Wool­worths (September 2018):

1L Wasser = 0,53 AUD (ca. 0,33€)

1L Milch = 1,00 AUD (ca. 0,62€)

1kg Bananen = 3,50 AUD (ca. 2,16€)

1kg Kartof­feln = 3,50 AUD (ca. 2,16€)

1kg Apfel im Angebot = 3,50 AUD (ca. 2,16€)

1 Avocado im Angebot = 1,80 AUD (ca. 1,11€)


Wie viel Geld brauche ich denn nun für Austra­lien?

Fassen wir nochmal zusammen:

  • Flug (ca. 700-1200 Euro)
  • Visum (ca. 280 Euro)
  • Finan­zi­elle Mittel (ca. 3070 Euro)

Insgesamt solltest du mindes­tens 4000 Euro für das komplette Abenteuer Work & Travel in Austra­lien einplanen. Besser mehr, dann musst du weniger vor Ort arbeiten – viel­leicht willst du das aber auch gezielt tun. Dazu kommen die laufenden Kosten, die pro Monat ca. 600 Euro + betragen.

Du hast Fragen zu Work & Travel in Austra­lien? Schreib‘ einfach einen Kommentar, ich antworte dir schnellst­mög­lich!


Kostenlos Geld abheben in Austra­lien? Kein Problem mit der DKB-Visacard!DKB-Cash Kreditkarte


Jetzt auf Pinterest teilen

Du bist nun bestens über die Work and Travel Kosten infor­miert? Pinne den Post direkt auf deine Pinnwand! :–)


Schau mal, das könnte dir auch gefallen: