Die schönsten Fotospots und nützliche Tipps für deine Kapstadt Reise – diese Top 10 Foto­lo­ca­tions darfst du keines­falls verpassen!

Kapstadt. Eine Stadt zum Verlieben, wirklich! Wer einmal hier war, möchte immer wieder zurück. Die Natur, Sonnen­un­ter­gänge und Strände sind wie von einer anderen Welt. Hoch­gradig anste­ckend! In diesem Artikel erfährst du meine liebsten Kapstadt Fotospots für deine nächste Südafrika Reise. Viel Spaß beim Lesen!


Die 10 schönsten Foto­lo­ca­tions: So fotogen ist Kapstadt wirklich!

#1 Kapstadt Fotospots: Tafelberg: Kapstadt von oben geht immer

Numero Uno: Tafelberg aka Table Mountain! Er ist ohne Frage das Wahr­zei­chen von Kapstadt, mit seinen über 1000m ragt er wie eine über­di­men­sio­nale Mauer im Hinter­grund der Mother City empor. Man sieht ihn von überall, er ist der Wegweiser der südafri­ka­ni­schen Trend­me­tro­pole. Verlaufen? In Kapstadt praktisch unmöglich..

☞ Mein Tipp: Besonders tolle Bilder machst du zur Goldenen Stunde, wenn die 12 Apostel und die gesamte Stadt vom wunder­schönen, gold­warmen Licht der afri­ka­ni­schen Sonne ange­strahlt werden. Nach dem Sonnen­un­ter­gang einfach mit der Seilbahn nach unten fahren. Kann voll werden, lohnt sich aber!

Ein genialer Ausblick vom Tafelberg: Kapstadt, links der beein­dru­ckende Lions Head.

Kapstadts 12 Apostel im besten Licht.

Toller Ausblick vom Tafelberg auf die gesamte Kap-Halbinsel.


#2 Kapstadt Fotospots: Signal Hill: früh aufstehen lohnt sich!

Signal Hill zum Sonnen­auf­gang? Geht man da nicht zum Sonnen­un­ter­gang hin? Ja, stimmt. Eigent­lich schon, macht halt irgendwie jeder so, weil es jeder macht. Warum also nicht mal was Neues auspro­bieren? Als ich den Signal Hill früh Morgens besucht habe, war da wirklich niemand. Alles leer, kein Mensch – ein echter Insi­der­tipp?

Es war auf jeden Fall toll mitzu­er­leben, wie Kapstadt langsam wach wurde: Ich erinnere mich immer noch an die bellenden Hunde, die durchaus inter­es­santen, afri­ka­ni­schen Gesänge sowie die irgendwie beru­hi­gend klin­genden Grillen. Eine wunder­bare Location, um schöne Kapstadt Fotos zu knipsen!

☞ Hinkommen: Für den kleinen Morgen­aus­flug bestellst du dir am besten ein Uber-Taxi. Die Fahrer sind rund um die Uhr am Start, die gesamte Stadt ist mitt­ler­weile komplett darauf ausgelegt. Weiterer Vorteil: Sehr kosten­günstig!

Der Tafelberg in seiner vollen Pracht.

Ausblick vom Signal Hill auf Kapstadt – aufge­nommen zum Sonnen­auf­gang.


Folge mir auch unbedingt auf Instagram, um keine Bilder mehr zu verpassen:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ✈️ One Way Adventure | Dominik (@oneway.adventure) am


#3 Kapstadt Fotospots: Die nied­li­chen Pinguine am Boulders Beach!

Zugegeben: Der Boulders Beach in Simons Town ist schon lange kein Geheim­tipp mehr. Er zählt aber trotzdem zu meinen absoluten Lieb­lings­orten in Kapstadt. Der Strand ist das Zuhause der unheim­lich fotogenen Afri­ka­ni­schen Bril­len­pin­guine. Sie leben hier – einfach so und völlig frei. Meine Frage: Wie wird man Pinguin?

☞ Meine Empfeh­lung: Den Boulders Beach zusammen mit dem legen­dären Kap der Guten Hoffnung verbinden, z.B. als Tages­aus­flug von Kapstadt. Dazu erscheint in Kürze ein eigener Blog­ar­tikel, sei gespannt!

☞ Öffnungs­zeiten & Eintritt Boulders Beach: Boulders Beach Penguin Colony

Die Pinguine am Boulders Beach wissen, wie man richtig posiert.

Moment, Pinguine in Kapstadt? Gibt’s wirklich – nämlich am Boulders Beach in Simons Town.


#4 Kapstadt Fotospots: Lions Head? Oh ja!

Der Lions Head gehört zu den schönsten Fotospots in Kapstadt – der 360 Grad Ausblick auf die Stadt, Camps Bay und das Meer ist wirklich aller­erste Sahne! Besonders empfeh­lens­wert zum Sonnen­auf­gang.

Für den Aufstieg auf den Lions Head solltest du auf jeden Fall genügend Wasser, ein paar Snacks sowie eine Lampe einpacken. Gute Trekking Schuhe* (meine Empfeh­lung) oder Wander­schuhe sind super wichtig. Alleine ist man in der Regel nie – der Berg ist einfach zu beliebt und wird sogar von den Einhei­mi­schen zu Workout-Zwecken genutzt. Bei der Aussicht absolut nach­voll­ziehbar!

☞ Erfahre mehr über den Hike: Lions Head Kapstadt: Verrückte Wanderung zum Sonnen­auf­gang + Tipps

Lions Head Camps Bay Ausblick

Ausblick auf die wunder­schönen 12 Apostel und Camps Bay.

Gran­dioser Ausblick auf Sea Point vom Lions Head in Kapstadt.


#5 Kapstadt Fotospots: Sunset Beach und Tafel­berg­pan­orama

Das Post­kar­ten­motiv schlechthin! Diesen ausge­zeich­neten Ausblick hast du vom Blou­berg­strand Beach. Ein toller Ort, für unver­gess­liche Sonnen­un­ter­gänge und noch schönere Kapstadt Bilder.

☞ Mein Geheim­tipp: Sunset Beach – eine kleine Nobel­ge­gend, etwa 2-3km von Blou­berg­strand entfernt. Hier ist es um einiges ruhiger, noch dazu ist die Anreise minimal günstiger, weil der Strand ein klein wenig näher an Kapstadt liegt. Besonders cool: Die vielen Kite­surfer zum Sonnen­un­ter­gang!

☞ Hinkommen: Am besten wieder mit dem Uber-Taxi. Die Fahrt nach Sunset Beach hat knapp 300 Rand (Hin- und Rückweg) gekostet, das entspricht je nach Kurs etwa 15 bis 20 Euro. Für 30km an Strecke ein wirklich guter Preis.

Kapstadt Sunset Beach

Kapstadt Geheim­tipp: Sunset Beach statt Blou­berg­strand Beach.


#6 Kapstadt Foto­lo­ca­tions: Die male­ri­sche Hout Bay und Chapmans Peak Dr.

Was ich an Kapstadt besonders mag? Ohne nach­zu­denken: Die Land­schaft – die Hout Bay und der Chapmans Peak Drive sind die besten Beispiele dafür, wie schön unsere Welt doch sein kann.

Entlang der welt­be­kannten, kurven­rei­chen und super­engen Küsten­straße reiht sich ein Aussichts­punkt an den nächsten, alle haben eines gemeinsam: Es fühlt sich an, wie auf ein über­di­men­sio­nales Gemälde zu starren. Die Linien der Berge, die Farben.. es wirkt wie gemalt. Es macht einen sprachlos – und nein, ich über­treibe nicht.

☞ Mein Tipp: Für das ulti­ma­tive Erlebnis solltest du den Chapmans Peak Drive unbedingt mit einem Mietwagen befahren. Die meisten Tages­touren halten nur kurz für ein paar schnelle Fotos und hetzen dann direkt weiter zur nächsten Location. Da bleibt (leider) kaum Zeit, die Land­schaft auf sich wirken zu lassen..

Ein traum­hafter Ausblick auf die Hout Bay.


#7 Kapstadt Foto­lo­ca­tions: Das legendäre Kap der Guten Hoffnung

Wenn du einen Kapstadt Reise planst, stößt du auto­ma­tisch und zwangs­läufig auf das Kap der Guten Hoffnung. Es ist neben dem Tafelberg die span­nendste Attrak­tion der Stadt, ein unglaub­lich mysti­scher Ort. Die Wellen sind fast immer hoch, das Wasser extrem unruhig. Nebel liegt über den schroffen Felsen – dem portu­gie­si­schen Seefahrer Vasco da Gama muss es ähnlich ergangen sein, als er vor über 500 Jahren das Kap der Guten Hoffnung umsegelte.

Besonders gut gefallen hat mir der Weg vom Cape Point zum Dias Beach (siehe Bild). Ein kleiner Holzweg führt dich zum südwest­lichsten Punkt des afri­ka­ni­schen Konti­nents. Mit etwas Glück siehst du Strauße oder Baboons, die zwar niedlich aussehen, aufgrund ihrer Art aber unglaub­lich ätzend sein können. Du darfst sie auf keinen Fall füttern.

☞ Meine Tipps: Den Weg zum Dias Beach auf keinen Fall verpassen. Die Natur ist wirklich sagenhaft – du solltest nicht nur Selfies am berühmten „Cape of Good Hope Schild“ machen und direkt wieder umkehren. Auch toll ist der Ausblick vom Cape Point Light­house. Versuche gegen Ende des Tages bzw. ziemlich früh da zu sein, um die Haupt­stoß­zeiten zu vermeiden.

Ein Ausflug zum Dias Beach & Kap der Guten Hoffnung darf auf keiner Kapstadt Reise fehlen.


#8 Kapstadt Foto­lo­ca­tions: Kapstadts schönster Strand?

Caaaamps Bay – wäre ich profes­sio­neller Strand­tester, würde ich eine glatte 1 mit Stern vergeben. Nicht, weil mir das verdammt kalte Wasser so gut gefällt, sondern weil die 12 Apostel im Hinter­grund einfach wunder­schön anzusehen sind. Am Abend eignet sich der Strand von Camps Bay hervor­ra­gend, um tolle Urlaubs­fotos zu machen. Im Anschluss kannst du den Tag in einem der zahl­rei­chen Restau­rants & Clubs ausklingen lassen.

☞ Hinkommen: Ein Uber-Taxi ist (wie immer) die Lösung. Meiner Meinung nach eines der besten Dinge in Kapstadt. Sie sind einfach immer verfügbar & super­günstig. Pluspunkt: Mit den Fahrern kann man meist tolle Gespräche führen!

Der viel­leicht schönste Strand in Kapstadt – Camps Bay Beach.


#9 Kapstadt Foto­lo­ca­tions: Die knall­bunten Strand­häuser von Muizen­berg

Keine Ahnung, wie oft ich in diesem Artikel das Wort „bunt“ geschrieben habe, die Strand­häuser in Muizen­berg sind halt nunmal bunt – aber sowas von. Die hölzernen Mini-Hütten sind zwar, ich nenne es mal, „nicht wirklich zum umziehen“ geeignet, trotzdem zumindest äußerlich ein echter Hingucker!

Der Strand von Muizen­berg gehört auf jeden Fall zu den schönsten Fotospots in Kapstadt. Die Strand­hütten dürfen auf keiner Kapstadt Reise fehlen – Surfer und Haie inklusive. Aber keine Angst: Flaggen am Strand zeigen die aktuelle Warnstufe an, sodass du ohne Bedenken im deutlich wärmeren Wasser der False Bay baden gehen kannst.

Die Strand­häuser am Muizen­berg Beach sind ein echter Hingucker.


#10 Kapstadt Foto­lo­ca­tions: Bo-Kaap: Bunter geht’s wirklich nicht..

Nach Punkt 9 fragst du dich viel­leicht: Geht’s eigent­lich noch? Also bunter? Die Antwort: Bo-Kaap! Das Malai­en­viertel, wie es auch bezeichnet wird, ist der perfekte Beweis dafür. Ein buntes Häuschen nach dem anderen, wenn du eine bestimmte Farbe suchst: Einfach mal ein bisschen rumlaufen. Die Wahr­schein­lich­keit ist groß, dass du fündig wirst.

☞ Besonders witzig: Die Einhei­mi­schen, die dich manchmal ganz blöd fragen, ob dir ihre Hausfarbe gefällt. Ich erinnere mich bis heute an Haus­nummer 63B, knallgrün, Mutter mit Kind. Ungelogen, schau gerne vorbei! :–D

Bunte Häuser, überall – Bo-Kaap in Kapstadt.


Alle Kapstadt Fotospots auf einen Blick

Die schönsten Foto­lo­ca­tions in Kapstadt im Überblick:


Buch­emp­feh­lung Kapstadt

Für deine Kapstadt Reise kann ich dir nur das Buch 111 Orte in Kapstadt, die man gesehen haben muss* ans Herz legen. Ich habe es selbst für meinen Kapstadt Urlaub benutzt – besonders die Insider-Tipps abseits der klas­si­schen Touris­ten­ziele fand ich super!


Mein Video Tipp für noch mehr Lust auf Kapstadt

Du denkst über einen Kapstadt Urlaub nach? Nach diesem Video wird dir die Entschei­dung sicher einfach fallen.

(Dieses Video wurde von YouTube einge­bettet – siehe Absatz YouTube in den Daten­schutz­be­stim­mungen | © UNILAD Adventure)

Warst du schon in Kapstadt? Kennst du viel­leicht weitere, tolle Fotospots? Jetzt direkt kommen­tieren!


Kostenlos Geld abheben in Kapstadt? Kein Problem mit der DKB-Visacard!


Jetzt auf Pinterest teilen

Du findest meine Kapstadt Fotospots hilfreich? Dann pinne sie direkt auf deine Pinnwand! :–)


Schau mal, das könnte dir auch gefallen: