Die Welt ist zu schön, um zu Hause zu bleiben.
Kategorie: Frank­reich

Frank­reich

Frankreich Reisetipps Flagge

Bienvenue en France! Was kommt dir zuerst in den Sinn, wenn du an Frank­reich denkst? Paris? Baguette? Käse? Und hast du gewusst, dass 20% der Landmasse Frank­reichs außerhalb von Europa liegt? Wie auch immer, ich mag Frank­reich unheim­lich gerne. Besonders Paris hat mich beein­druckt – die Kultur generell. Die schönen Bauwerke, die Küche erst – sehr lecker! Ein Land, das ich unglaub­lich gerne inten­siver bereisen wollen würde. Am liebsten mit einem alten Van entlang der Côte d’Azur. Steht jetzt auf meiner (immer länger werdenden) Liste!

Die beste Reisezeit für Frank­reich

Für Städ­te­reisen eignen sich besonders die Frühlings- oder Herbst­mo­nate April & Mai bzw. September & Oktober. An der west­li­chen Atlan­tik­küste herrschen in den warmen Sommer­mo­naten von Juni bis September optimale Bade­bin­dungen. Das gilt übrigens auch für die Mittel­meer­küste im Süden Frank­reichs – nur wird es hier deutlich heißer, im Winter sogar angenehm mild. Und falls du Winter­sport liebst: Die Alpen, Pyrenäen und das Zentral­massiv sind von Mitte November – März sehr wahr­schein­lich voll mit Schnee.


Frank­reich Reise­tipps und Reise­be­richte

24 Stunden in Paris: Auf Entde­ckungs­tour in Frank­reichs Haupstadt

24 Stunden in Paris? Waas? Ja! Aber besser als nichts. Paris war wunder­schön und in diesem Beitrag erzähle ich dir, wie dein Tagestrip bestimmt auch gelingt.

24 Stunden in Paris? Waas? Ja! Aber besser als nichts. Paris war wunder­schön und in diesem Beitrag erzähle ich dir, wie dein Tagestrip bestimmt auch gelingt.

Keine Kommentare zu 24 Stunden in Paris: Auf Entde­ckungs­tour in Frank­reichs Haupstadt

Gib einen Suchbegriff ein: