Was wäre Bali ohne Reis­felder? Ich sage: Undenkbar. In diesem Beitrag erfährst du mehr über meine Top 4 Bali Reis­terrassen. Lies unbedingt weiter!

Bali, hach! Da denkt man doch direkt an die wunder­schönen, saftig grünen Reis­felder, von denen immer wieder geschwärmt wird. Vor meiner Bali Reise dachte ich mir nur: „Ach, ist doch nur Reis“ und „Irgend­wann kommen die mir sicher zu den Ohren raus“. Puste­ku­chen.

Puste­ku­chen, weil Reis­terrassen wirklich super inter­es­sant sein können, wunder­schön aussehen und es einfach nichts besseres gibt, als Bali mit dem Roller zu erkunden und sie immer wieder im Rück­spiegel zu sehen. In diesem Beitrag erzähle ich dir mehr über meine Top 4 Bali Reis­terrassen. Lies direkt weiter, um mehr zu erfahren!


Bali Reis­terrassen: Die 4 schönsten Reis­felder auf Bali

#1 | Tegalalang Reis­terrassen

Die Reis­terrassen von Tegalalang zählen zu den schönsten Reis­fel­dern auf Bali und gehören fast schon zum Pflicht­pro­gramm einer jeden Bali Reise. Am besten besuchst du die Reis­terrassen zum Sonnen­auf­gang, selbst wenn der frühe Wecker im ersten Moment viel­leicht ganz schön viel Über­win­dung kosten mag. Der Aufwand lohnt sich wirklich und du wirst es garan­tiert nicht bereuen.

Nicht nur sind dann deutlich weniger Besucher unterwegs, nein, du kannst zudem miter­leben, wie sich die Sonne ihren Weg durch die unzäh­ligen Palmen suchst und die Reis­terrassen perfekt in Szene setzt. Das sieht, ohne zu über­treiben, einfach nur magisch und total genial aus!

☞ Übrigens: Die Reis­terrassen von Tegalalang kannst du kostenlos besuchen, wie auch alle anderen Reis­felder in dieser Auflis­tung. Die Bauern, die den Reis noch von Hand anbauen und ernten, erwarten im Gegenzug eine kleine Spende von ca. 10.000 – 20.000 IDR (ca. 0,60€ bis 1,25€) und natürlich, dass du deren Wege respekt­voll behan­delst.

☞ Mein Tipp: Verlasse die Reis­terrassen nicht direkt wieder, wenn die obli­ga­to­ri­schen Bilder im Kasten sind und der Sonnen­auf­gang vorbei ist. Ich war (ungelogen) ganz alleine, als sich die meisten Besucher bereits wieder auf den Rückweg gemacht haben. Absolut unver­ständ­lich irgendwie..

Tegalalang Ubud

Die Tegalalang Reis­terrassen besuchst du am besten zum Sonnen­auf­gang.

Ubud Tegalalang Reisterrassen

Die Reis­felder von Tegalalang sind wunder­schön und dürfen auf keiner Bali Reise fehlen!


#2 | Sidemen Reis­terrassen

Ich werde diesen Morgen nicht vergessen, als ich der „Anleitung“ meiner Unter­kunft gefolgt bin, um an diesen super­ge­heimen Spot zu gelangen. Warum die Sidemen Reis­terrassen sich aber so sehr von all den anderen Reis­fel­dern unter­scheiden? Weil der Agung, Balis höchster Vulkan (3031m) direkt um die Ecke liegt und das einfach nur genial aussieht. Punkt aus.

☞ Übrigens: Die genaue Location, an der das nach­fol­gende Foto entstanden ist, habe ich dir in der Karte am Ende des Beitrags markiert.

Spek­ta­kulär: Die Sidemen Reis­felder mit dem über 3000m hohen Agung im Hinter­grund.


Folge mir auch unbedingt auf Instagram, um keine Neuig­keiten mehr zu verpassen:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von One Way Adventure ・ Dominik (@oneway.adventure) am


#2.5 | Über­nach­tungs­tipp für einen unver­gess­li­chen Aufent­halt in Sidemen

Da Sidemen ziemlich abgelegen von allem liegt, habe ich mich direkt dazu entschlossen, hier 2 Nächte zu verbringen. Die Gegend strotzt nur so von Ruhe, einer wunder­schönen Land­schaft und so gut wie 0 Touristen. Quasi ein ziemlich „origi­nales und unbe­rührtes Bali“, das ich auf jeden Fall weiter­emp­fehlen kann!

Die Unter­kunft, in der ich über­nachtet habe, nennt sich übrigens Bali Sweet Escape Villas (unbe­zahlte Werbung, selbst gebucht) und war wirklich top und vor allem super preiswert.

Bali Sweet Escape Villas auf AirBNB (Schon gewusst? Wenn du dich über meinen Link* bei AirBNB regis­trierst, erhältst du 25 Euro Rabatt auf deine erste Buchung ab 65 Euro! Cool oder?)

Bali Sweet Escpae auf Booking.com buchen*

Ausblick vom Balkon auf den Agung, Balis höchsten und nach wie vor aktiven Vulkan.


#3 | Jatiluwih Reis­felder

Wunder­schön! Weil das Wort Jatiluwih Bali­ne­sisch ist und übersetzt wunder­schön heißt. Gute Einlei­tung oder? Die Reis­terrassen von Jatiluwih sind aber nicht nur schön, sondern auch verdammt clever und aufwendig angelegt worden. Das ausge­klü­gelte Bewäs­se­rungs­system der Reis­felder ist so einzig­artig, dass sich die UNESCO 2012 gedacht hat: „Lass die Jatiluwih Reis­terrassen mal lieber zum Welt­kul­tur­erbe ernennen“.

Die Anlage liegt im Zentrum von Bali auf knapp 700m Höhe, eher nördlich als südlich sowie knapp 90 Minuten mit dem Auto von Ubud entfernt. Einge­bettet in eine bild­schöne Land­schaft mit kurven­rei­chen Straßen und verschla­fenen Dörfern. Es gibt kleine Kontroll­häus­chen an den Straßen, teilweise mit Schranken, an denen um die 20.000 IDR (ca. 1,25 Euro) fällig werden können. Wenn du früh genug da bist (z.B. zum Sonnen­auf­gang) sind die aber meist noch geschlossen und du kommst kostenlos rein, so war das zumindest bei mir.

Am besten erkundest du die Reis­felder über den eigenen, ca. 10-15min langen „Tourist Walk“, um die Bewäs­se­rungs­technik besser verstehen zu können und die Reis­felder aus nächster Nähe zu sehen.

Eine absolute Bilder­buch­land­schaft: Die Reis­felder von Jatiluwih.

Die Jatiluwih Reis­terrassen gehören seit 2012 sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Früh aufstehen lohnt sich, denn dann hast du Wege wie diesen ganz für dich alleine.


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von One Way Adventure ・ Dominik (@oneway.adventure) am


#4 | Fiji Reis­terrassen

Wenn man Fiji Reis­terrassen bei Google eingibt, landet man bestimmt erstmal überall anders, nur nicht da, wo man eigent­lich hinmöchte. Das hängt einfach damit zusammen, dass die Fiji Reis­terrassen ein echter Geheim­tipp sind und ziemlich abgelegen im Norden Balis liegen. Am besten erkundest du die Reis­felder im Kombi­na­tion mit einer Wasser­fall Tour zum Sekumpul bzw. Fiji Waterfall und besuchst danach den Warung Juwet, von dem ich auch das nach­fol­gende Bild aufge­nommen habe.

☞ Mein Lesetipp: Bali Waterfall Guide: Die 13 coolsten Bali Wasser­fälle im Check

Ein Traum­hafter Ausblick: Die Fiji Reis­terrassen im Norden von Bali.


Die schönsten Bali Reis­terrassen im Überblick

Auf der Karte habe ich dir nochmal alle Reis­terrassen bzw. Reis­felder aus diesem Beitrag markiert:


Du hast Fragen zu Bali? Dann schreibe einfach einen Kommentar, ich würde mich freuen!


Kostenlos Geld abheben auf Bali? Kein Problem mit der DKB-Visacard!


Jetzt auf Pinterest teilen

Dir haben meine Tipps für die coolsten Bali Reis­terrassen gefallen? Dann pinne sie direkt auf deine Pinnwand!


Schau mal, das könnte dir auch gefallen: