Die 10 besten Tipps und Sehens­wür­dig­keiten für einen garan­tiert unver­gess­li­chen Besuch in Adelaide. Jetzt weiter­lesen und mehr erfahren!

Die unter­be­wer­tete Haupt­stadt des Bundes­staates South Australia hat wirklich einiges zu bieten und ist alles andere als lang­weilig. Ganze 5 Monate habe ich in Adelaide gelebt, gear­beitet und die vielen tollen Orte der Stadt genossen. Wie dein Aufent­halt ebenfalls zu einem echten Erlebnis wird und welche Sehens­wür­dig­keiten du in Adelaide unbedingt gesehen haben musst erfährst du in diesem Beitrag. Viel Spaß beim Weiter­lesen!


Die 10 besten Adelaide Sehens­wür­dig­keiten und Tipps

#1 Adelaide Sehens­wür­dig­keiten | Adelaide Botanic Garden

Wenn man das erste mal nach „Adelaide Sehens­wür­dig­keiten“ googelt, ploppt plötzlich der Adelaide Botanic Garden in den Such­ergeb­nissen auf. Schon komisch und ich dachte zuerst, dass Adelaide ziemlich lang­weilig sein muss, wenn ein Bota­ni­scher Garten zu den Haupt­at­trak­tionen zählt.

Aber Puste­ku­chen: Der Adelaide Botanic Garden ist auf jeden Fall einen Besuch wert und gehört aufgrund seiner Größe und Arten­viel­falt völlig zurecht zu den besten Sehens­wür­dig­keiten in Adelaide. Noch dazu lässt es sich hier unheim­lich gut entspannen. Perfekt, um einfach mal nichts zu tun! Den Adelaide Botanic Garden erreichst du super easy zu Fuß, denn er liegt direkt an der North Terrace im Zentrum von Adelaide.

☞ Öffnungs­zeiten Adelaide Botanic Garden: Mo bis Fr | 07:15 – 17:30 und Sa bzw. So | 09:00 – 17:30

☞ Erfahre mehr über den Adelaide Botanic Garden: www.botanicgardens.sa.gov.au

Front­an­sicht des Palmen­hauses im Adelaide Botanic Garden.

Engels­figur im Bota­ni­schen Garten von Adelaide.


#2 Adelaide Sehens­wür­dig­keiten | Rundle Mall

Numero Due: Die Rundle Mall im Herzen von Adelaide! Hier kannst du dich in den zahl­rei­chen Einkaufs­pas­sagen so richtig austoben oder dir die berühmten „Adelaide Pigs“ aka „A Day Out“ ansehen. Ich erinnere mich noch genau an den heißesten Tag im Januar, an dem die armen Schweine (im wahrsten Sinne des Wortes) bei knapp 46 Grad fast verdurstet sind. Aber mal Spaß beiseite: Die Adelaide Pigs sind ein echt geniales Fotomotiv, um das du während deiner Adelaide Reise wohl kaum herum­kommen wirst.

Neben den unzäh­ligen und teilweise echt talen­tierten Stra­ßen­künst­lern und Musikern finden in der Rundle Mall auch regel­mäßig Events und kleinere Veran­stal­tungen statt. Falls du im Februar oder März in Adelaide bist, solltest du dir auf jeden Fall mal das Kunst­fes­tival Adelaide Fringe genauer anschauen.

☞ Erfahre mehr über die Rundle Mall in Adelaide: rundlemall.com

Rundle Mall, die Haupt­ein­kaufs­straße im Herzen von Adelaide.

Im Stadt­zen­trum reiht sich eine „Arcade“ an die nächste. Eine davon ist z.B. die Regent Arcade.

Die „Rundle Mall Pigs“ werden auch als „A Day Out“ bezeichnet und haben sich ganz offen­sicht­lich verlaufen. Eine ziemlich coole Idee!


#3 Adelaide Sehens­wür­dig­keiten | Victoria Square

Direkt in der Mitte der Stadt befindet sich der Victoria Square, ein großer, mit zahl­rei­chen Brunnen und Sitz­mög­lich­keiten ausge­stat­teter Platz, der mit seiner riesigen Grün­fläche zum Relaxen einlädt. Quasi der perfekte Fluchtort vom hekti­schen Groß­stadt­leben. Zum Glück ist Adelaide eine verhält­nis­mäßig kleine Stadt, sodass einem das hier sowieso nicht so auffällt, wie beispiels­weise in Sydney oder Melbourne.

Am Victoria Square liegt außerdem die Kirche St. Francis Xavier’s Catholic Cathedral (ein echt tolles Gebäude!) und die Adelaide Town Hall. Und hast du eigent­lich gewusst, dass es in Adelaide kosten­lose Tram (Stra­ßen­bahn) Routen gibt? So kannst du ganz einfach die Innen­stadt erkunden und dabei richtig viel Geld sparen. Die Karte (Stand August 2019) habe ich dir unten eingefügt.

Die St. Francis Xavier’s Catholic Cathedral solltest du dir auf jeden Fall anschauen!

Im Vorder­grund erkennst du das Australia Post Gebäude, im Hinter­grund rechts davon befindet sich die Adelaide Town Hall.

Kostenlos Tram fahren in Adelaide? Kein Problem! © adelaidemetro.com.au


#4 Adelaide Sehens­wür­dig­keiten | Glenelg

Glenelg, hach, wie ich den Strand und den Vibe dort liebe! Und da bin ich ganz bestimmt nicht alleine. Glenelg gehört definitiv zu den coolsten Suburbs in Adelaide, was natürlich ein bisschen mit der tollen Lage am Strand und der guten Stra­ßen­bahn­an­bin­dung an die Innen­stadt zu tun hat.

Besonders an Wochen­enden ist Glenelg echt beliebt und das aus gutem Grund: Die Kombi­na­tion aus leckeren Restau­rants, hippen Cafés, bunter Street-Art und einer kleinen Prise California-Vibe ist für Adelaide ziemlich einzig­artig. Mir fällt da ganz spontan noch Fremantle an der Westküste Austra­liens ein und das obwohl die beiden Städte knapp 2100km Luftlinie vonein­ander entfernt liegen. Glenelg solltest du dir während deines Aufent­halts in Adelaide unbedingt anschauen, am besten planst du einen kompletten Tag dafür ein!

☞ Mein Lesetipp: Adelaide Strände: Die 7 besten Spots in South Austra­lias Haupt­stadt

☞ Erfahre mehr über Glenelg: glenelgsa.com.au


Folge mir auch unbedingt auf Instagram, um keine Beiträge mehr zu verpassen:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von One Way Adventure ・ Dominik (@oneway.adventure) am


#5 Adelaide Sehens­wür­dig­keiten | Adelaide Central Market

Foood! Der Adelaide Central Market ist ein echtes Paradies für alle Foodlover und die, die es noch werden wollen. In den hippen Markt­hallen, die nicht weit vom Victoria Square entfernt liegen, bekommst du so gut wie alles. Egal ob frische Kaffee­bohnen, Obst aus lokalem Anbau oder eine leckere, frisch zube­rei­tete Smoothie-Bowl. Klingt gut oder? Hinweis, um nicht vor verschlos­senen Türen zu stehen: Die Markt­hallen sind Sonntags und Montags geschlossen.

☞ Öffnungs­zeiten Adelaide Central Market: Trading Hours Adelaide Central Market

☞ Erfahre mehr über die verschie­denen Händler und Shopsadelaidecentralmarket.com.au/traders-search

☞ Meine Empfeh­lung für alle Kaffee­lieb­haber: The Grind @Central

Tolle Street Art an der Wand eines Cafés im Adelaide Central Market.

Blumen gesucht? Im Central Market wirst du garan­tiert fündig!


#6 Adelaide Sehens­wür­dig­keiten | Adelaide Oval, River Bank bzw. Elder Park

Die Adelaide River Bank gehört zu meinen absoluten Lieb­lings­orten in Adelaide. Besonders nach Sonnen­un­ter­gang lassen sich dort aufgrund der tollen Spie­ge­lungen im Wasser inter­es­sante Fotos knipsen. Tagsüber kannst du es dir im Elder Park gemütlich machen und mit ein bisschen Glück sogar Schwarze Schwäne und Pelikane auf / am River Torrens beob­achten.

Direkt gegenüber vom Adelaide Conven­tion Centre liegt das Adelaide Oval, ein Cricket- bzw. Foot­ball­sta­dion, in dem die Spiele der beiden Heim­mann­schaften aus Adelaide (Austra­lian Football League, AFL) ausge­tragen werden. Wenn dich Football oder Cricket inter­es­siert, solltest du das Adelaide Oval unbedingt im Zuge einer Tour besich­tigen.

Eine 90-minütige Tour durch das etwa 53.500 Sitze große Stadion kostet ca. 25 Austra­li­sche Dollar. Ein Ticket für die Stadi­on­tour kannst du hier buchen: Geführte Stadi­on­tour durch das Adelaide Oval*

Besonders schön: Das Conven­tion Centre an der River Bank von Adelaide.

Bei Dunkel­heit lassen sich an der River Bank tolle Spie­ge­lungen beob­achten und foto­gra­fieren. Im Hinter­grund erkennst du das Adelaide Oval.


#7 Adelaide Sehens­wür­dig­keiten | South Austra­lian Museum

Numero 7: Das South Austra­lian Museum! Ob du Museen magst oder nicht aber ein Besuch gehört eigent­lich zum Must-Do when in Adelaide! Der Eintritt ist komplett kosten­frei und die Ausstel­lung definitiv alles andere als lang­weilig. Selbst ich als echter Muse­ums­muffel habe es gewagt und mir die Räum­lich­keiten in Ruhe ange­schaut. Zugegeben: Es gibt sicher­lich span­nen­dere Orte aber für den Fakt, dass man keinen Eintritt zahlt, echt nicht übel.

Besonders praktisch: Das South Austra­lian Museum liegt direkt neben der Art Gallery of South Australia, welches du im Anschluss oder davor besich­tigen kannst.

☞ Öffnungs­zeiten South Austra­lian Museum: Täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr

☞ Erfahre mehr über das South Austra­lian Museum: South Austra­lian Museum Adelaide

Das South Austra­lian Museum gehört zum Pflicht­pro­gramm einer jeden Reise nach Adelaide.

Gute Nach­richten für Spar­füchse: Das South Austra­lian Museum kannst du völlig kostenlos besich­tigen!


#8 Adelaide Sehens­wür­dig­keiten | Art Gallery of South Australia

Ebenfalls sehens­wert und absolut kostenlos: Die Art Gallery of South Australia, die mit ihren knapp 45.000 Werken zu den größten Kunst­aus­stel­lungen Austra­liens gehört und sicher­lich jedes Kunstliebhaber-Herz höher schlagen lässt. Wie oben schon erwähnt, besuchst du die Art Gallery und das South Austra­lian Museum am besten direkt nach­ein­ander. Das spart ordent­lich Zeit, für beide Orte würde ich etwa 2 Stunden einplanen.

☞ Öffnungs­zeiten Art Gallery of South Australia: Täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr

☞ Erfahre mehr über die Art Gallery of South Australia: Art Gallery of South Australia

Die Art Gallery of South Australia von vorne.

Innen­an­sicht der Art Gallery of South Australia.

Dieses „Gebilde“ wurde beispiels­weise mit unzäh­ligen Nägeln bestückt. Coole Sache oder?

Egal ob Moderne Kunst oder alte Gemälde: Die Auswahl ist wirklich riesig!


#9 Adelaide Sehens­wür­dig­keiten | Mount Lofty Summit und Botanic Garden

Mount Lofty Summit

Du hast überhaupt kein Bock auf Museen oder Kunst­ga­le­rien? Dann ist der Mount Lofty viel­leicht was für dich! Und selbst wenn nicht: Du musst hier so oder so hin, denn der Ausblick ist es allemal wert. Knapp 727m ist der an den Cleland Conser­va­tion Park (siehe #10) grenzende Berg hoch. Zum Mt Lofty kommst du entweder mit dem eigenen Auto (Park­plätze vorhanden), dem Bus oder mit einem Taxi / Uber.

Meine Empfeh­lung: Besuche den Aussichts­punkt am Abend, am besten zum Sonnen­un­ter­gang und erkunde davor den Cleland Conser­va­tion Park. Dort gibt es tolle Wander­wege, Wasser­fälle und einen eigenen Wildlife-Park, in dem du mit Kängurus abhängen kannst. Achtung, Augen offen halten lohnt sich: Mit ein bisschen Glück kannst du sogar frei lebende Koalas während deiner Wandung beob­achten, denn die Adelaide Hills sind einer der wenigen Orte Austra­liens, an denen das noch möglich ist.

☞ Erfahre mehr über den Mount Lofty Summit: Mount Lofty Summit Adelaide

Vom Mt Lofty Summit hast du den wohl besten Ausblick über die gesamte Stadt und das endlos weite Meer. Must-Do in Adelaide!


Mt Lofty Botanic Garden

Wenn du genügend Zeit hast, kannst du zuvor noch den Mt Lofty Botanic Garden besuchen. Der ist die Ruheoase schlechthin und hat mir weitaus besser gefallen als der teilweise recht über­lau­fene Adelaide Botanic Garden im Zentrum der Stadt.

Danach oder davor empfiehlt sich ein Besuch des Mt Lofty Botanic Garden. Der perfekte Ort um, genau, einfach mal nichts zu tun!

Im Mt Lofty Botanic Garden kannst du deine Akkus wieder aufladen und entspannen.


#10 Adelaide Sehens­wür­dig­keiten | Cleland Conser­va­tion Park

Den Cleland Conser­va­tion Park habe ich oben bereits ange­schnitten, er hat aber aufgrund seiner unzäh­ligen Wander­wege und Wasser­fälle einen eigenen Unter­punkt verdient. Während meines mehr­mo­na­tigen Aufent­halts in Adelaide war ich dort gleich mehrmals unterwegs und habe vor allem die Natur sehr zu schätzen gelernt. Kaum zu glauben, dass man sich gerade mal 10-15km Luftlinie vom Stadtkern entfernt befindet.

Besonders sehens­wert ist natürlich der Waterfall Gully, den ich dir auf jeden Fall empfehlen würde anzu­schauen! Aber auch der Second Falls Wasser­fall (komischer Name) ist ziemlich cool und einen Besuch wert.

Im Conser­va­tion Park selbst befindet sich zudem ein eigener Wildlife-Park, der jedoch mit happigen 30 Dollar Eintritt zu Buche schlägt. Das war mir dann doch zu viel, für Kinder aber sicher­lich ein Erlebnis. Nach­fol­gend noch ein paar nützliche Links für deinen Besuch:

☞ Erfahre mehr über den Cleland Wildlife Park: Cleland Wildlife Park

☞ (Karte) Alle Wander­wege und Wasser­fälle im Überblick: Cleland Conser­va­tion Park Map

Wasser­fall? Gibt’s nicht? Doch, im Cleland Conser­va­tion Park. Selbst wenn er nicht sonder­lich groß ist: Ein Besuch lohnt sich!


Alle Adelaide Sehens­wür­dig­keiten und Tipps auf einen Blick

In der nach­fol­genden Karte habe ich dir nochmal die wich­tigsten Sehens­wür­dig­keiten in Adelaide markiert:


Du hast Fragen zu Adelaide bzw. Austra­lien? Dann hinter­lasse einfach einen Kommentar, ich würde mich freuen!


Kostenlos Geld abheben in Adelaide? Kein Problem mit der DKB-Visacard!


Meine Buch­emp­feh­lung für Austra­lien

Du denkst über eine Austra­lien Reise nach? Dann solltest du dir unbedingt mal den Lonley Planet für Austra­lien* anschauen. Er enthält viele nützliche Tipps und eignet sich super für die Planung deines Austra­lien Roadtrips:


Jetzt auf Pinterest teilen

Du findest meine Tipps für Adelaide nützlich? Dann pinne den Beitrag jetzt direkt auf deine Pinnwand!


Schau mal, das könnte dir auch gefallen: