Adelaide hat wirklich extrem viel zu bieten. Und dazu zählen eben auch die wunder­schönen Stadt­strände. Welche das sind erfährst du in diesem Beitrag!

Adelaide. Eine Stadt, die häufig unter­schätzt wird. Mir hat die südaus­tra­li­sche Metropole zumindest so gut gefallen, dass ich gleich mehrere Monate in Adelaide verbracht habe. In diesem Beitrag möchte ich dir meine liebsten Strände vorstellen, denn von denen gibt es hier eine ganze Menge. Viel Spaß beim Weiter­lesen!


Adelaide Strände: Die 7 besten Spots im Überblick

#1 Strände Adelaide | Semaphore Beach

Fangen wir direkt an: Nord­west­lich von Adelaide liegt Semaphore, ein kleines Suburb mit einer Lage, die wahr­schein­lich besser kaum sein könnte. Besonders cool fand ich den soge­nannten „Lifeguard Tower“, der sich unmit­telbar neben dem Semaphore Jetty in die bild­schöne Szenerie des Strandes und dessen Promenade einfügt.

Neben einer gewohnt entspannten Atmo­sphäre befindet sich in Semaphore sogar ein eigenes, kleines Erleb­nisbad und das „The Semaphore Carousel“, ein Kirmes-Fahrgeschäft das zumindest unter Kindern eine echte Attrak­tion sein dürfte. Alles in allem ist Semaphore Beach wahr­schein­lich das perfekte Ausflugs­ziel für Familien und alle, die einfach mal ihre Ruhe haben möchten. Ein wirklich toller Strand, den ich auf jeden Fall weiter­emp­fehlen kann!

Besonders schön zum Sonnen­auf­gang: Der Semaphore Beach nördlich von Adelaide.

Die Austra­lier sind schon echte Früh­auf­steher. Bei solch schönen Stränden aber absolut nach­voll­ziehbar.


#2 Strände Adelaide | Grange Beach bzw. Henley Beach

Grange Beach

Strand Nummer 2 besteht eigent­lich aus 2 Stränden, die direkt neben­ein­ander liegen. Okay, durch die Lage an der Küste sind das indirekt und logi­scher­weise alle Strände in dieser Auflis­tung aber Grange Beach und Henley Beach liegen besonders nah beiein­ander. Besonders gut hat mir der soge­nannte Costal Path gefallen, der die beiden Küsten­orte mitein­ander verbindet und vor allem unter Läufern sehr beliebt ist.

In Adelaide reiht sich ein Steg an den nächsten. Alle laden zum Spazieren ein und bieten einen tollen Ausblick auf die traumhaft schöne Küste.

Dieses Gebäude im vikto­ria­ni­schen Stil fand ich richtig genial!

Die Strand­pro­me­nade verbindet die beiden Strände Grange Beach und Henley Beach.


Henley Beach

Henley Beach liegt südlich von Grange und gerade mal 10km Luftlinie vom Zentrum der Stadt Adelaide entfernt. Ein Katzen­sprung und für Austra­lien irgendwie auch ganz normal. Henley Beach überzeugt vor allem durch seine zahl­rei­chen Cafés und Restau­rants. Die meisten davon befinden sich direkt am Henley Square und der wiederum liegt direkt am Strand. Achso und ein eigener Steg, der Henley Jetty darf natürlich auch nicht fehlen.

☞ Erfahre mehr über Henley Beach: visithenleybeach.com.au

Henley Beach scheint auch unter Surfern nicht ganz unbekannt zu sein.

Ein bisschen Baywatch-Feeling geht immer.


#3 Strände Adelaide | Glenelg Beach

Der mit Abstand belieb­teste Strand in Adelaide. Glenelg ist aber noch viel mehr als nur ein Strand: Die zahl­rei­chen Restau­rants, hippen Coffee­shops, unzäh­ligen Palmen und das riesige Frei­zeit­an­gebot sorgen für einen Vibe, der definitiv hoch­an­ste­ckend ist. Glenelg hat mich direkt an die Hafen­stadt Fremantle in West­aus­tra­lien erinnert. Ein richtig schöner Ort, den du unbedingt gesehen haben musst, wenn du in Adelaide bist!

☞ Übrigens: Glenelg ist prima mit der Stra­ßen­bahn von Adelaides Zentrum aus erreichbar. Innerhalb von Glenelg kannst du die Tram sogar komplett kostenlos nutzen.

☞ Erfahre mehr über Glenelg: glenelgsa.com.au

Glenelg gehört definitiv zu meinen absoluten Lieb­lings­orten in Adelaide.


#4 Strände Adelaide | Brighton Beach

Der Brighton Jetty schafft es unter all den ganzen Stegen und Jetty’s ohne Frage auf die Pole Position, zumindest meiner Meinung nach. Ganz einfach aufgrund des Flairs, den zahl­rei­chen Fischern und dem Fakt, dass das Wasser hier so klar ist, dass es total Spaß macht, die unzäh­ligen Meeres­be­wohner zu beob­achten.

Brighton ist zudem ein ziemlich entspannter Stadtteil mit tollen Bars, Restau­rants und Cafés. Weiter südlich schließt übrigens direkt der Strand von Seacliff (siehe #5) an. Perfekt für einen ganz spontanen Sunset-Walk!

Der Brighton Jetty war eines meiner High­lights. Das Wasser ist hier so klar, dass du sogar Fische und andere Meeres­be­wohner beob­achten kannst.

Na, wer würde da nicht direkt hinein­springen wollen?


#5 Adelaide Strände | Seacliff Beach

Der Strand von Seacliff kam mir irgendwie ein bisschen ruhiger vor und das obwohl Bild Nummer 2 viel­leicht eher an Mallorca zur Haupt­rei­se­zeit erinnern mag. Aber ich kann dich beruhigen: Ganz so schlimm war es dann doch nicht.

☞ Mein Tipp: Besuche unbedingt das Tjilbruke Monument in Seacliff. Das befindet sich auf einem kleinen Hügel, den du über ein paar Trep­pen­stufen erreichst. Von dort hast du einen genialen Ausblick auf die Küste von Adelaide und kannst bei guten Bedin­gungen sogar bis nach Glenelg schauen!

☞ Erfahre mehr über Seacliff: www.adelaidebeaches.com.au

Nicht schlecht: Der Strand von Seacliff, der sich südlich von Brighton befindet und mir ein um einiges ruhiger vorkam.

Meine Empfeh­lung: Besuche unbedingt das Tjilbruke Monument. Der Ausblick ist wirklich super!


#6 Adelaide Strände | Port Noarlunga Beach

Port Noarlunga Beach. Ach, was soll ich sagen. Die Farben sind einfach so unglaub­lich schön. Ein herr­li­cher Strand, von dem ich wirklich nicht genug bekommen konnte. Hier entstanden sogar 2 meiner Lieb­lings­bilder, die ich während meines Aben­teuers Work & Travel in Austra­lien aufge­nommen habe. Der Strand von Port Noarlunga gehört zwei­fels­ohne zu den schönsten Stränden in South Australia.

☞ Mein Lesetipp: Auslands­jahr Austra­lien: Meine Top 25 Bilder und die Geschichte dahinter

Bilder sagen bekannt­lich mehr als 1000 Worte:

Der wohl spek­ta­ku­lärste „Strand“ in Adelaide, der zumindest in Sachen Farben absolut unschlagbar sein dürfte.

Port Noarlunga Beach

Eine lange Holz­treppe führt dich direkt zum Strand.

Der Strand von Port Noarlunga in Adelaide, South Australia.


Folge mir auch auf Instagram, um keine Bilder mehr zu verpassen:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von One Way Adventure ・ Dominik (@oneway.adventure) am


#7 Adelaide Strände | Port Willunga Beach

Okay, zugegeben: Port Willunga liegt schon ein Stückchen vom Stadt­zen­trum von Adelaide entfernt. Warum sich ein Besuch aber trotzdem lohnt? Weil der Strand richtig schön ist. Und damit das Top-Argument „schön“ mal ein bisschen über­zeu­gender klingt: Am Strand von Port Willunga befinden sich die soge­nannten „Port Willunga Jetty Pylons“, die besonders zum Sonnen­un­ter­gang super aussehen.

Außerdem kannst du hier in den „Port Willunga Beach Caves entspannen, ein Glas Wein genießen oder ein Picknick veran­stalten. Weiterer Vorteil: Der Strand ist ziemlich ruhig und kaum besucht und lässt sich idea­ler­weise sogar mit den umlie­genden Wein­an­bau­ge­bieten, wie z.B. dem McLaren Vale und einer Wine-Tasting-Tour verbinden. Gar nicht mal so schlecht oder?

☞ Erfahre mehr über den Strand von Port Willunga: southaustralia.com

☞ Mehr Infos über das Wein­an­bau­ge­biet McLaren Vale: mclarenvale.info

Die „Port Willunga Jetty Pylons“ solltest du dir unbedingt anschauen, am besten zum Sonnen­un­ter­gang.

Ein herr­li­cher Anblick: Der Strand von Port Willunga zum Sonnen­un­ter­gang.


Alle Strände auf einen Blick

In der nach­fol­genden Karte findest du nochmal die schönsten Strände in Adelaide im Überblick:


Du hast Fragen zu Adelaide bzw. Austra­lien? Dann hinter­lasse einfach einen Kommentar, ich würde mich freuen!


Kostenlos Geld abheben in Austra­lien? Kein Problem mit der DKB-Visacard!


Meine Buch­emp­feh­lung für Austra­lien

Der Lonely Planet für Austra­lien* darf auf keinem Austra­lien Roadtrip fehlen. Er beinhaltet viele nützliche Austra­lien Tipps und lohnt sich besonders dann, wenn sich mal wieder irgendwo im nirgendwo das Internet verab­schiedet.


Jetzt auf Pinterest teilen

Dir haben meine Tipps für die besten Strände in Adelaide gefallen? Dann pinne den Artikel direkt auf deine Pinnwand!


Schau mal, das könnte dir auch gefallen: